Terra - Germania

assadDie aktuelle Lage in der Welt ähnelt einem Kalten Krieg, wobei im Inneren das Gefühl eines möglichen Dritten Weltkrieges wächst, wie der syrische Präsident Baschar al-Assad in einem Interview mit der russischen Zeitung „Komsomolskaja Prawda“ sagte.

„Heutzutage beobachten wir eine Situation, die dem Kalten Krieg im Entwicklungsstadium ähnelt“, so Assad.

Ein Geruch des Dritten Weltkriegs liege zwar in der Luft, aber das sei noch lang keine direkte kriegerische Auseinandersetzung, so Assad weiter.

„Dieser Begriff (Weltkrieg – Anm. d. Red.) wird oft genutzt – vor allem nach der jüngsten Eskalation der Situation in Syrien“, so der syrische Präsident. Dabei stelle Syrien nur einen Teil dieses Krieges dar: Um den Konflikt beizulegen müsse vor allem geklärt werden, wer Terroristen in der Republik unterstütze.

„Es spielt keine Rolle, wer sich jetzt in die syrischen Angelegenheiten einmischt, das Wichtigste ist vielmehr, wer dabei jeden Tag und jede Stunde die Terroristen unterstützt. Das ist das Hauptproblem. Wenn es uns…

Ursprünglichen Post anzeigen 75 weitere Wörter

Advertisements