karatetigerblog

»Zehn bis 15 Personen, welche der linksautonomen Szene zuzuordnen sind«, griffen letzte Woche in Berlin Mitte Polizisten durch massive Steinwürfen an. Ein involvierter Polizeibeamter gab an, dass Maßnahmen, die zur Ergreifung der Täter geführt hätten, seitens der Polizeiführung untersagt worden seien. »So wird es seither in Berlin, in Absprache mit der Politik, gehandhabt«. Untersagte die Polizeiführung in Berlin tatsächlich das Vorgehen gegen gewaltbereite Linksextremisten? 

kopi2

Unbekannte haben laut Polizeimeldung in der Nacht zum Sonntag in der vergangenen Woche mehrfach Steine auf Polizeiautos geworfen. Zunächst sei gegen zwei Uhr ein Fahrzeug des Zentralen Objektschutzes während einer Streifenfahrt in der Köpenicker Straße in Höhe der Adalbertstraße beworfen worden. Als wenige Minuten später weitere alarmierte Funkwagen eintrafen, wurden erneut Steine auf die Fahrzeuge geworfen. Ein Angestellter des Objektschutzes wurde leicht verletzt. Die Täter flüchteten anschließend und blieben unerkannt. Insgesamt wurden fünf Polizeiautos stark beschädigt. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt. Soweit die Polizeimeldung auf der Internetseite des…

Ursprünglichen Post anzeigen 632 weitere Wörter

Advertisements