Terra - Germania

Jobsuchende drängen sich im Februar 2016 bei einer Jobbörse für Flüchtlinge am Einlass. Foto: Michael Kappeler/dpaErstmals gibt es in Schweden mehr arbeitslose Ausländer als in Schweden Gebürtige. In absoluten Zahlen waren es im November 2016 162.500 im Ausland Geborene und 160.600 Schweden, die eine Arbeitsstelle suchten. Dies berichtet die schwedische Webseite „arbetsmarknadsnytt“.

Noch vor zehn Jahren war nur ein Viertel der Arbeitslosen im Ausland geboren, jetzt ist es eine knappe Mehrheit.

Studie: Einwanderer haben gleiche Job-Chancen bei gleichen Fähigkeiten

Diese Entwicklung auf dem schwedischen Arbeitsmarkt ist laut wissenschaftlichen Untersuchungen aus 2015, auf die fehlenden Fertigkeiten von Einwandern in Schweden zurückzuführen. Statistisch sind deutlich größere Defizite beim Lesen, Rechnen sowie der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnik bei im Ausland Geborenen zu beobachten. Dadurch wird die Integration erschwert.

Diskriminierung sei dagegen nicht der Grund für das Problem, wie oft behauptet werde, so die Studie. Demnach hätten Einwanderer mit vergleichbaren Fähigkeiten, wie in Schweden Geborene, die gleichen Chancen auf einen entsprechenden Job. Nur fehlten vielen Einwanderern diese Fähigkeiten.

Wie die Webseite betont, ändere sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 120 weitere Wörter

Advertisements