karatetigerblog

Die Empörung in Europa war, folgt man den Mainstreammedien, groß, als Donald Trump Bürgern aus sieben mehrheitlich muslimischen Ländern die Einreise in die USA verbot. Mittlerweile ist das Dekret durch Gerichtsentscheidungen aufgehoben, der US-Präsident hat weitere juristische Schritte angekündigt.

Doch was denken die Europäer eigentlich wirklich über die Zuwanderung von Muslimen?

Der britische Think Tank „Chatham House“ legt hierzu nun eine repräsentative Studie vor, deren Ergebnisse es in sich haben.

„Nur 20% der Europäer sind gegen einen Einreisebann für Muslime.“

„Jede weitere Migration aus vorwiegend muslimischen Ländern sollte gestoppt werden“ sagen 55 Prozent der befragten Europäer. 

25 Prozent konnten sich nicht entscheiden.

Die Länder im Einzelnen: Auch in Deutschland Mehrheit für Einreisestopp

Die Denkfabrik befragte für ihre Studie 10.000 Menschen aus zehn europäischen Ländern – vom 12. Dezember bis 11. Januar, also noch vor Trumps Einreisedekret.

In jedem einzelnen Land gab es deutlich mehr Befürworter eines Einreisestopps als Gegner.

In

Ursprünglichen Post anzeigen 667 weitere Wörter

Advertisements