karatetigerblog

Rund 60 abgelehnte Asdylforderer aus Nordafrika flippten an Bord der Fähre „Janas“ der italienischen Reederei „Tirrenia“ komplett aus. An Bord der Fähre brach Panik aus, als die alkoholisierten Nordafrikaner mitten in der Nacht Passagiere belästigten, Frauen begrapschten, Kabinen stürmten und Schlafende weckten. Auch versuchten sie, die verschlossene Theke und einzelne Kojen aufzubrechen.

Die Situation an Bord eskalierte, als die Bar ihre Pforten schloss, wie die italienische Zeitung „La Stampa“ berichtet. Die Flüchtlinge konsumierten während der Überfahrt von Cagliari nach Neapel Alkohol. Ihr Ziel sei es gewesen, „sich zu betrinken und Chaos auf dem Schiff anzurichten“, so der Bericht. Unter den rund 200 Passagieren brach Panik aus, die Situation an Bord lief völlig aus dem Ruder.

Die Flüchtlinge schifften sich am Montag am Abend in Cagliari (Sardinien) an Bord der „Janas“ ein, 29 von ihnen waren bereits ausgewiesen. Sie sollten Italien binnen sieben Tagen verlassen, von Neapel aus sollte ihre Ausreise…

Ursprünglichen Post anzeigen 138 weitere Wörter

Advertisements