karatetigerblog

Anette Kahane  von der Amadeu-Antonio-Stiftung hat zu DDR-Zeiten unter dem Decknamen IM-Viktoria Menschen für Kaffee, Schnaps, Zigaretten, Kuchen, 200 Mark und einen goldenen Füllfederhalter an die Stasi verraten. Heute macht sie das gleiche für Justizminister Heiko Maas…..nur diesmal für Euros!

kahane

Hubertus Knabe fordert jetzt das Bundesjustizministerium dazu auf, die Zusammenarbeit mit ihr zu beenden.

IM-Victoria, mit Klarnamen Anetta Kahane, ist Vorstandsvorsitzende der ultralinken Amadeu Antonio Stiftung (finanziert unter anderem die linkskriminelle Antifa), die jetzt angekündigt hat, mit juristischen Mitteln gegen eine „rechtsextreme Bedrohungskampagne“ in die Offensive zu gehen.

Schaut man sich die Presserklärung der Stiftung an, will sie aktiv werden, weil erstmals gegen sie Methoden zum Einsatz kamen, deren sich einige Kooperationspartner der Stiftung seit Jahren bedienen. Da werden tägliche Hetze im Internet und Haßmails beklagt, die in ganz ähnlicher Form doch von linksextremistischen Gruppen seit Jahren unbeanstandet gegen Andersdenkende praktiziert werden.

Die Haßartikel, die auf linksextremistischen Plattformen…

Ursprünglichen Post anzeigen 851 weitere Wörter

Advertisements