karatetigerblog

Dresden-Zschachwitz

Bei einfahrendem Zug: Ein Marokkaner und ein Libyer versuchten am Freitag einen Deutschen zu ermorden, weil er kein Feuer hatte. Sie schubsten ihn aufs Gleisbett und verhinderten durch Tritte seine Rettung –

Szenen wie aus einem brutalen Actionfilm spielten sich am Freitag in Dresden ab. Die Medien berichten jedoch äußerst dürftig. Der Deutsche stieg am benannten Haltepunkt aus der S-Bahn – ihm folgten zwei Personen, welche Feuer für ihre Zigaretten verlangten. Als der Angesprochene dieser Aufforderung unter Verweis zur Arbeit zu müssen nicht nachkam, attackierten die beiden Angreifer den Reisenden. Letztendlich warf ein Täter das Fahrrad des Geschädigten gegen diesen, woraufhin der Mann mitsamt Fahrrad in die ca. einen Meter tiefer liegenden Gleise stürzte. Im Anschluss versuchte der 40-Jährige wieder mit seinem Fahrrad auf den Bahnsteig zu gelangen, dabei wurde er von einem der Angreifer permanent mit Fußtritten daran gehindert.

arab

Ins Gleisbett gestoßen und mit Tritten verhindert, dass der…

Ursprünglichen Post anzeigen 517 weitere Wörter

Advertisements