Terra - Germania

Auszug:

Der damals 28-jährige Kennedy legt auf insgesamt 60 Seiten seine Eindrücke vom Europa der Nachkriegszeit nieder, das er als junger Reporter besuchte, um an der Potsdamer Konferenz teilzunehmen.

In diesem Diary steht Verblüffendes: So hat Kennedy Adolf Hitler analysiert und schrieb, dass Hitler das „Zeug zu einer Legende“ habe. 

Und weiter:

Einst werde sich Hitler „als eine der bedeutendsten historischen Persönlichkeiten von der heute existierenden Aura des Verhassten“ befreien, schrieb Kennedy 1945, vier Monate nach des Führers Selbstmord. „Er hatte jenes Zeug, aus dem Legenden gemacht werden“, notierte er laut BBC.

Kennedy: Hitler hatte „grenzenlose Ambitionen für sein Land“, weshalb er als eine Bedrohung aufgefasst wurde. Des Führers Leben und Tod seien von Geheimnissen umwoben, die nach seinem Tod weiter zunehmen würden, heißt es.

Quelle und komplett: http://www.guidograndt.de/2017/03/27/enthuellt-john-f-kennedy-hitler-hatte-grenzenlose-ambitionen-fuer-sein-land-und-wurde-deshalb-als-bedrohung-angesehen/

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements