karatetigerblog

Bünsdorf/Schleswig-Holstein.

18 Drei- bis Sechsjährige Kindergartenkinder sowie vier Erzieherinnen betroffen / Infizierter Flüchtling im Kirchenasyl soll diese bei uns weitgehend ausgerottete Krankheit übertragen haben.

KiGa

Die betroffenen Kinder müssen sich nun Hauttests unterziehen und ihre Lungen röntgen lassen. Zusätzlich ist bei einigen der Kleinkinder eine vorsorgliche Antibiotika-Behandlung über mehrere Wochen nötig. Bei dem mutmaßlichen Krankheitsträger handelt es sich um einen vom BamF abgelehnten Asylbewerber aus dem Jemen, der von Ende Januar 2017 bis Ende Mai 2017 in der Kirchengemeinde Kirchenasyl erhielt, um seine Abschiebung zu verhindern.

Bünsdorf

Untergebracht war er im Gemeindehaus, wie die Pressesprecherin des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde, Susanne van den Bergh, der „Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung“ mitteilte.

Der Vorfall sorgt für großen Ärger unter den Eltern. „Wir Eltern müssen für jede Einzelheit eine Unterschrift leisten und wir werden über jeden neuen Praktikanten informiert – aber ein Fremder darf einfach so im Kindergarten ein- und ausgehen“, sagte ein Vater gegenüber der Zeitung. Der Kreis…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.080 weitere Wörter

Advertisements