Terra - Germania

Goldbarren der deutschen Bundesbank

Goldbarren, die dem deutschen Staat gehören, liegen bei ausländischen Zentralbanken. Die Kampagne „Holt Unser Gold Heim!“ fordert das Bundes-Gold zurück. Es kommt auch, die Bundesbank ist zufrieden. „Zu wenig, soll die Fed halt Gold für uns kaufen“, kritisiert die Aktion. Sputnik hakte bei der Initiative nach und sprach mit Goldmarkt-Experten.

Dem Gründer der privaten Initiative „Holt Unser Gold Heim!“, Peter Boehringer aus München, ist ein Punkt ganz besonders wichtig. „Streng genommen handelt es sich um keine Rückholaktion“, sagte der Vermögensberater und Vorstand der Deutschen Edelmetallgesellschaft im Sputnik-Interview. „Denn das deutsche Staatsgold befand sich noch niemals in Deutschland. Daher nennen wir das auch eine Heimhol-Aktion.“ Er betonte: „Wir wollen das Gold nicht zurückholen, sondern erstmalig nach Hause auf deutsches Territorium.“

Das durch den Weltkrieg geschlagene Deutschland hatte nach 1945 keine eigenen Goldreserven. Im anschließenden Wirtschaftsaufschwung erwirtschaftete die BRD einen großen Außenhandelsüberschuss und wandelte diesen teilweise in Gold um. Das so erwirtschaftete deutsche…

Ursprünglichen Post anzeigen 115 weitere Wörter

Advertisements